Das Beste zum Schluss

Wieder geht ein Jahr  in dem so viel passiert ist. Ich möchte dem Jahr 2017 für seine Lektionen danken und allen Menschen, die darin involviert waren.
Ich habe in diesem Jahr 2 instrumentale Alben veröffentlicht, ein Buch, ein Hörbuch, einige Artikel in der östereichischen Zeitschrift Pappelblatt und einen Artikel in der neuen Ausgabe von Welt der Spiritualität. Eines meiner Gedichte wurde in die Sonder Edition der Frankfurter Bibliothek aufgenommen, ich schrieb viele Artikel auf dem Spirit Online Portal und jetzt zum Jahresende veröffentliche ich noch 14 Essener Meditationen. Ich durfte ebenfalls einigen wundervollen Menschen auf ihrem Weg in ihre eigene Spiritualität helfen und möchte mich an dieser Stelle nochmal, für euer Vertrauen bedanken! Es war ein ertragreiches Jahr und es hat mich wieder ein Stück näher zu mir selbst gebracht. Die Jahre 2015 und 2016 waren, wie für viele enorm fordernd und kräftezehrend, dennoch bin ich diesen Jahren für ihre Lektionen sehr dankbar, durch den Schmerz ans Licht, anders geht es nicht. Wir müssen durch all unsere Schatten, um sie aufzulösen. Zum Glück bleibt mir immer die Musik, diese Dinge zu verarbeiten und somit kann ich für das nächste Jahr nun endlich mein Album Devachan ankündigen, es wird im Februar zum meinem Geburtstag veröffentlicht werden. Es wird ein Doppel Album und wer ganz verrückt ist, für den gibt es die Möglichkeit sie, als Triple Album zu erwerben, das allerdings nur als Download auf ITunes und allen ähnlichen Portalen.

Ich konnte meinen gelebten Traum auf dem Album weiterverfolgen und mit allen Musikern, mit denen ich jemals zusammen Musik machen wollte, dort verewigen. Mit von der Partie, sind wieder mein Lieblingsgitarrist Dominic Miller, den man als linke Hand von Sting kennt, Rhani Krija, der mittlerweile als Perkussionist zu Weltruhm gelangt (und das zurecht), Mike Lindup, war bei mir im Studio. Mike ist Gründungsmitglied von Level 42 und wer mich aus meiner Zeit mit Wetterleuchten kennt, weiß wie sehr wir alle Fans dieser Band waren. Kai Eckhard hat mit seinem Bass einige der Songs veredelt. Kai ist vor allem auch durch seine langjährige Zusammenarbeit mit John McLaughlin bekannt. Ein wundervoller Mensch und ein unfassbarer Bassist. Auf dem Album hört ihr ebenso der Ausnahme Bassisten Stefan Hergenröder, dessen Grooves auch eine ganz besondere Farbe haben, und ihr hört mein langjähriger Freund Andreas Thum, dessen feinsinnige Art Fretless zu spielen ebenfalls für einige Höhepunkte sorgen. Ich durfte auch Daniel Stelter wieder mit an Bord nehmen und für mich gehört Daniel definitiv zum Besten, was man in Deutschland an der Gitarre kriegen kann. Ein weiteres Wunder in meinem Leben ist, dass auf einem der Songs Pino Palladino gemeinsam mit Vinnie Colaiuta zu hören sind, ein unschlagbares Gespann in Sachen geschmackvolle rhythmische Liedbegleitung sind.

Darüber hinaus sind auf dem Album Musiker aus 14 Ländern zu hören. Es wurde in Indien, Algier, Ägypten, Amerika, und in Deutschland aufgenommen. Ich werde auf das Album noch etwas näher im Jan- Feb eingehen. Ich kann jetzt erstmal dazu nur sagen. Ja, Träume können wahr werden.

So viel vorab von mir.

Ich wünsche euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein wundervolles Jahr 2018

Nur die Liebe zählt.

In diesem Sinne Namaste, Ya Azim und Schlömchen!

Euer Ralph Valenteano

20294054_10214050575598935_1759242944911300644_n

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s